Tomaten-Focaccia mit Würzöl

 

Momentan hab ich’s irgendwie mit Kochzeitschriften. Naja, eher mit der „Living at Home“, da sind ja nur teilweise Rezepte drin. Meine Familie hat die immer und mittlerweile kaufe ich sie selber auch. Neulich lachte mich ein Rezept für Tomaten-Focaccia an, welches ich postwendend nachbacken musste, passend für meinen Geschmack natürlich.
Frisch aus dem Ofen schmeckt es am Besten, soll es länger aufbewahrt werden, würde ich es noch mal kurz aufbacken.

Für zwei Fladen: 

1 Hefewürfel
600g Weizenmehl
4 EL Tomatenmark
50ml Olivenöl
1 TL Meersalz
350ml warmes Wasser

400g verschiedene Tomaten 

Die Hefe in einer Schüssel zerbröseln und mit dem Wasser auflösen, zur Seite stellen. Das Mehl mit dem Salz mischen, Hefewasser, Öl und Tomatenmark dazugeben, mit den Knethaken eines Handmixers gut verkneten. In einer Schüssel an einem warmen Ort 30min gehen lassen.
Danach aus der Schüssel holen, durchkneten, halbieren und zu ovalen, ca. 2cm dicken Fladen formen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Fladen darauf legen. Noch mal 45min gehen lassen.

Wenn die Fladen gegangen sind, gleichmäßig kleine Vertiefungen mit dem Daumen eindrücken. Die Tomaten schneiden – Cherrytomaten halbieren, größere Tomaten in 1,5cm dicke Scheiben schneiden – und gleichmäßig auf den Fladen verteilen, dabei leicht in den Teig drücken.

Nun den Ofen auf 200 Grad vorheizen und das Würzöl herstellen:

1 Knoblauchzehe, fein gehackt
Abrieb einer Zitrone
1 TL frischer Rosmarin, gehackt
70ml Olivenöl

Das Öl mit den restlichen Zutaten verrühren. Über die Fladen träufeln (das es an den Seiten runterläuft, ist normal und macht nichts, so wird der Boden schön knusprig). Dann noch 1-2 TL Fleur de Sel je Fladen darüber streuen und in den Ofen schieben.

Nach gut 25min aus dem Ofen nehmen und warm servieren, eventuell noch mit etwas Olivenöl beträufeln.
Super zum Grillen oder einfach so!

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Tomaten-Focaccia mit Würzöl

  1. Mmmmmh… darauf hätte ich jetzt Lust! Leider ist mein Ofen derzeit kaputt, aber sobald der wieder geht, wird das hier nachgebacken!^^

  2. Pingback: Muffuletta | Die Kochsüchtige

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s