Asiatische Maiscremesuppe

Asiatische Maiscremesuppe mit Teriyaki-Hühnerspießen


Suppe hier, Suppe da.. ja, ich mache gerne Suppen und Aufläufe. Besonders im Winter! Und Wien demonstriert grade, dass immer noch Winter ist. Zwischendurch war es schon wieder richtig frühlingshaft, aber jetzt rieselt wieder leise etwas Schnee. Macht nix, solang es nicht gleich wieder -15 Grad werden ist mir das recht. So oft muss ich ja doch nicht vor die Tür 😉

Vor über einem Jahr habe ich mal auf chefkoch.de ein Rezept für eine Asiatische Maiscremesuppe gefunden und die nachgekocht. Ein paar Mal später habe ich die für mich leckerste Kombination raus. Dieses Mal gab es dazu Teriyaki-Hühnerspieße, denn für ein komplettes Abendessen brauchen wir ein bisschen mehr als nur Maissuppe. Meine Version weicht bei den Mengen etwas von der Originalversion ab, die Zutaten sind aber die Gleichen.

2 Dosen Mais
2cm Ingwer, fein gehackt
1 Zwiebel, gehackt
2 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe gehackt
700ml Hühnerbrühe
350ml Kokosmilch
1 kleiner Bund Koriander, die Blätter abgezupft und die Stängel fein gehackt

Die gehackte Zwiebel und den Ingwer in Öl sanft anschwitzen. (schon jetzt riechts lecker!) Dann eine Dose Mais dazu geben. Die Hitze hochdrehen und Brühe, Kokosmilch, etwas Salz (je nachdem, wie salzig die Brühe ist), 1/2 TL Cayenne und die fein gehackten Korianderstängel dazugeben. Aufkochen und bei mittlerer Hitze etwa 10-15min köcheln lassen. Mit dem Zauberstab fein durchpürieren. Dann die zweite Dose Mais und die Frühlingszwiebeln dazu geben, 2 EL Currypulver, 1/2 TL Zimt, 2 EL Fischsauce (Nam pla) und 1 EL Reisessig dazu geben und gut umrühren. Die Hälfte der Korianderblätter fein hacken und ebenfalls unterrühren. Abschmecken, bei Bedarf noch mit etwas Sojasauce oder Reisessig nachwürzen.

In den Tellern dann die Suppe mit den restlichen Korianderblättern bestreuen.

Bei uns gab es dazu Hühnerspieße aus Hühnerbrustfilet mit Teriyaki-Sauce. Dazu habe ich einfach Hühnerbrustfiletstreifen auf Schaschlikspieße gesteckt und in einer flachen Tupperdose mit Teriyaki-Marinade, etwas Sojasauce und etwas Sesamöl einige Stunden mariniert und dann in der Pfanne gebraten. Fertig!

Heute Abend mache ich Guacamole Bacon Burger mit Sweet Potato Fries. Yippieh!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Asiatische Maiscremesuppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s