Blechgemüse mit Süßkartoffeln

Blechgemüse mit Süßkartoffeln


Momentan sind wir leider ein bisschen schreibfaul, aber jetzt ist das Semester endlich vorbei und uns fallen wieder spannendere Sachen zum Kochen ein.  In diesem Sinne danke an die treuen Leser, denn trotz unserer Faulheit sind sie immernoch unerwartet zahlreich 🙂 Letzte Woche haben wir uns mal etwas ausgiebiger der Wiener Restaurantszene gewidmet und dabei unter Anderem ein großartigers chinesisches Restaurant, ON, gefunden. Außerdem einen kleinen Japaner fast um die Ecke und eine Pizzeria, tatsächlich um die Ecke, bei der es jeden Dienstag und Samstag jede Pizza um 5 Euro gibt. Dennis, Tobi und ich befanden die Pizza für sehr lecker – ob das wohl ein wöchentliches Date wird?! Nun gut, mal sehen.

Nächste Woche wird es nochmal einen großen Topf von dem Roti-Curry geben, es war einfach zu lecker. Heute widmet sich Tobi einer köstlichen Rindfleischsuppe mit viel Gemüse und Kartoffeln – ich liebe diese Suppe und freue mich jetzt schon drauf!

Eines der leckersten Gerichte letzte Woche war das Blechgemüse mit Süßkartoffeln, Schafskäse und Putenschnitzeln. Die Putendinger kamen mariniert aus dem Hofer, die wollte ich mal testen, waren auch gar nicht so übel. Das Blechgemüse ist etwas, was man relativ frei nach Lust und Laune machen kann – je nachdem, was man da hat. Wir hatten alles mögliche da und daher waren drin…

2 große Süßkartoffeln, in Spalten geschnitten
2 Zwiebeln, in Viertel geschnitten
ein paar Möhren, in Stücke geschnitten
1/2 Zucchini, in Scheiben geschnitten
2 Spitzpaprika, in Stücke geschnitten

Alles mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, etwas Paprikapulver und – wichtig – etwas Zimt würzen. Gut mischen. Auf einem Blech verteilen und erst mal bei 180 Grad heiß werden lassen, so dass das Öl blubbert. Dann den Ofen runter auf 150 Grad schalten und das ganze so lange backen, bis die Süßkartoffeln gar sind. Ausschalten, kurz rausholen und Schafskäse drüber bröckeln. Nochmal in den Ofen schieben, bis der Käse schön zerlaufen ist und an einigen Stellen schon etwas gebräunt. Gibt einen tollen Kontrast zu den Süßkartoffeln!

Aber ich liebe Süßkartoffeln ja sowieso. Ein tolles, einfaches, vegetarisches Gericht das auch ohne die Putenschnitzel eine vollwertige Mahlzeit ergibt. Man kann es auch noch mit normalen Kartoffeln ergänzen.

Gleich werde ich noch Eierlikör-Schoko-Muffins posten 🙂

Advertisements

2 Kommentare zu “Blechgemüse mit Süßkartoffeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s